Goldmünzenkaufen.de

Goldmünzen kaufen

Goldmünzen sicher online kaufen und verkaufen

Lunar Serie 1 und 2

Lunar Serie Goldmünzen

Lunar Goldmünze

Die australischen Serien Lunar I und II zählen zu den interessantesten Sammlerobjekten, obgleich sie nach wie vor als Anlagemünze mehrwertsteuerfrei gehandelt werden. Die Motive orientieren sich an chinesischen Tierkreiszeichen, die Prägequalität des Feingoldes fällt so hochwertig wie filigran aus. Die Serien sind limitiert, was in den kommenden Jahren und Jahrzehnten ihren Sammlerwert noch erhöhen dürfte.

Prägung der Lunar-Serien

Lunar-Gold der Serie I wurde von der staatlichen australischen Münzanstalt Perth Mint zwischen 1996 bis 2007 geprägt, sie weisen auf der Rückseite das Bildnis von Queen Elizabeth II. auf. Vorn ist das jeweilige Tierkreiszeichen zu sehen, beginnend 1996 in der Serie I mit der Ratte und nachfolgend (alljährlich) dem Ochsen, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund und Schwein (2007). Es gibt die Serien in Stempelglanz und limitiert als Polierte Platte. Gestückelt sind die Münzen ab 1/20 oz, es gibt auch Größen über einer Unze, nämlich 2 oz, 10 oz, 1 kg und 10 kg. Das Nominal beträgt bei 1 oz 100 AUD. Die Feinheit beträgt nine four nine, also 999,9/1000 Goldanteile. Nicht von jedem Jahrgang gibt es in jeder Stückelung eine Münze, weshalb Sammler keine Komplettsammlung anlegen können. Das macht die Münzen allerdings umso interessanter.

Lunar Silbermünzen

Die Motive der Lunar Serien

  • Ratte - Rat - 鼠
  • Ochse - Ox - 牛
  • Tiger - 虎
  • Hase - Rabbit - 兔
  • Drache - Dragon - 龍
  • Schlange - Snake - 蛇
  • Pferd - Horse - 馬
  • Ziege - Goat - 羊
  • Affe - Monkey - 猴
  • Hahn - Rooster - 鷄
  • Hund - Dog - 狗
  • Schwein - Pig - 猪

Fortsetzung der Serie Lunar II

Fortsetzung der Serie mit Lunar II und Sammleraufschläge. Ab dem Jahr 2008 setzte die Pert Minth die erfolgreiche Serie mit der Ausgabe II fort, die Tiere waren Maus, Ochse, Tiger, Hase, Drache und Schlange 2013, ab 2014 werden das Pferd, die Ziege, der Affe, der Hahn, der Hund und das Schwein (2019) folgen. Inzwischen werden deutliche Sammleraufschläge für die beiden Lunar-Serien verlangt, besonders Münzen mit Drachen, Schlange oder Pferd sind äußerst beliebt. Die Auflagen betragen allerdings auch bei diesen Erfolgsserien maximal 30.000 Stück pro Stückelung und Jahrgang, sodass in Zukunft noch weit höhere Wertsteigerungen zu erwarten sind. Die Serie II weist gegenüber den Erstauflagen aus den Jahren 1996 bis 2007 Unterschiede nicht nur in den Motiven, sondern auch in einem größeren Durchmesser auf. Die Angaben zum Feingewicht und zum Prägejahr wurden zudem auf die Wertseite verlegt (in der Serie I auf der Motivseite zu finden), um den Tierkreiszeichen mehr Platz zu geben. Auch die sprachliche Bezeichnung der Tiere änderte sich, sie erfolgte in Serie I auf nur Chinesisch, in Serie II auf Chinesisch und Englisch. Der Name der Serien weist auf den Mond hin, nach welchem sich der chinesische Kalender (auch) richtet. Die 12 Tierzeichen entsprechen dem chinesischen Zyklus von 12 Erdzweigen.

1 Unze Gold Australien Lunar 2013 Schlange 1g Gold Andorra Eagle